Rufen sie uns an: +49 7403 20 70 50 5

Projekte

Bildung

Bildung bedeutet für uns, den Kindern die Kenntnisse, Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, welche sie ihr Leben lang nutzen können.

1985 wurde das 8-4-4 Schulsystem in Kenia eingeführt. Das bedeutet:

  • 8 Jahre Grundschule (Primary School)
  • 4 Jahre weiterführende Schule (Secondary School)
  • 4 Jahre Universität (College)

Primary School
(Kl. 1-8)

[/vc_column_text][/vc_column_inner]

Secondary School
(Kl. 9-12)

University
(4 Jahre)

Berufsausbildung

[/vc_row_inner]

Kinder können kostenlos die Primary School besuchen. Da der Unterricht dort aber aufgrund von unqualifizierten Lehrern und überfüllten Klassen unmöglich ist melden viele Eltern ihre Kinder bei einer kostenpflichtigen Privatschule an.

Die weiterführende Secondary School ist kostenpflichtig. Ihre Träger sind der Staat und große Organisationen wie z. B. die Kirche oder Privatleute. Aufgrund der Kosten sind diese Schulen für große Teile der Bevölkerung unzugänglich.

Nach dem Abschluss der Secondary School sind die Kinder berechtigt an einer University zu studieren.Die Kosten dafür müssen komplett selbst getragen werden, weswegen sie fast keinem Kenianer als Option zur Verfügung steht.

Die kostenpflichtige, und damit nicht jedem Kenianer offen stehende, Berufsausbildung erfolgt entweder direkt in den Betrieben oder einem der zahlreichen Privatinstitute. Ein Berufsschulsystem wie in Deutschland existiert in Kenia nicht.

[/vc_column][/vc_row]


Unsere Kinder

Sarah Wamboi
[/vc_column_inner]
Rebecca Soita
Moureen Nekesa
[/vc_row_inner]


 

 

Zuhause finden

Brigitte Näf: Brigitte wurde 1982 in der Schweiz geboren. Nach ihrem Studium zur Sozialarbeiterin flog sie 2012 nach Kenia um dort für ein Jahr in einem Kinderheim zur arbeiten. Während ihrer dortigen Arbeit musste sie feststellen, dass die Kinder vom einheimischen Heimleiter sexuell missbraucht wurden. Sie erstattete Anzeige bei den Behörden und nahm die Kinder bei sich auf. Seither lebt Brigitte in Kenia und kümmert sich um Jugendliche in Not. Seit 2020 kümmert sich Brigitte um die Kinder von Seed-Kenia. Brigitte regelt alles Administrative vor Ort: Schule, Universität, Arzt besuche, Überweisungen der Schulgebühren. Sie steht den Jugendlichen als wertvoller Berater zur Seite und unterstützt diese auf ihrem Weg zur Selbständigkeit.  Brigitte ist das wichtigste Bindeglied zwischen Deutschland und Kenia.

Newsletter

Sie wollen nichts verpassen und immer auf dem Laufendem blieben? Dann abonnieren sie jetzt unseren Newsletter!

Kontaktdaten

Seed-Kenia e.V.

Bühlweg 7

78655 Dunningen

Damaris.Engster@seed-kenia.com

+49 7403 20 70 50 5

Open Maps Widget for Google Maps settings to configure the Google Maps API key. The map can't work without it. This is a Google's rule that all sites must follow.